Chronik

   

Alle Neune: Post ehrt Kühnlein, Born und Co.

Das letzte Heimspiel des Post SV gegen Germania (4:5) stand unter dem Motto: "Ehre, wem Ehre gebührt!" Gleich neun Jubilare hatte der PSV in seinen Reihen, die teilweise schon seit Ewigkeiten bei den Gelb-Blauen sind und für die Vereinstreue kein Fremdwort ist. 9 Spieler, 2800 Spiele, 148 Jahre Post SV! Zahlen, die in einer Zeit, wo Durchbeißen bei einem Klub nicht mehr wirklich angesagt ist, ein echtes Statement sind. Angeführt wird die Riege von Torjäger Steve Kühnlein (35), der seit 31 Jahren beim Post SV ist, sein erstes Spiel in der Ersten im August 2000 bestritt und es mittlerweile auf 650 Partien bringt! 500 Spiele hat Sebbi Born (35) in den 18 Jahren am Ebensee in den Knochen, Dr. Dani Paulus (31) stand 350-mal für den PSV auf dem Platz. Schon 25 Jahre bei Post ist Bibo Geiger (44), der sich auch durch schwere Verletzungen in seiner Karriere nicht zurückwerfen ließ und 300-mal auflief. Christian Arzberger (30) trumpfte 250-mal in der PSV-Defensive auf, ebenso oft dirigierte der aktuelle Kapitän Flo Almosdörfer (25) die Post-Elf. Almosdörfer, wie acht der neun Geehrten ein echtes Eigengewächs, fehlte 2016/17 im Team von Trainer Mario Bierbrauer nur eine Partie. Ein Dauerbrenner war auch Basti Borndörfer (34), der im Januar 2011 von 73 Süd an die Ziegenstraße wechselte und 200 Einsätze im Post-Trikot vorweisen kann. Schon seit 2001 ist Markus Hübner (28) dabei, der sein Debüt in der Ersten im September 2007 feierte. Etliche Verletzungen bremsten den "Hübi" aus, dennoch blieb er am Ball und ist derzeit Spielführer von Post II. Eine feste Größe in der Ersten ist dagegen Felix Geisler (22), der Youngster unter den Jubilaren. "Flex" hat es in seiner noch jungen Karriere im Seniorenbereich bislang auf stolze 100 Spiele gebracht. Wer wo steht - die aktuelle Chronik findet ihr hier...

   
   

 

 

 

zurück zur Übersicht