BOL/Mfr.- Saison 2005/06 - Vorbereitung (Winter)
   
 
12. März 2006
Testspiel
Post SV Nbg.
3:1
SpVgg Erlangen
15:00 Uhr Tore: 1:0 Peric (30.), 1:1 Kharshouf (47.), 2:1 Maderer (78.), 3:1 Hitz (85.).
PSV: Rudin, Röhrig, Arzberger, Born (25. Hitz), Wild, Clas, Paulus, Maderer, Peric, Kühnlein, Bierbrauer.
SpVgg: Legassa, Man (46. Melzer), Müller, Hesel (46. Grundl), Hirschberger, Sebastiano, Melzer, Schöck, Kharshouf, Fiedler, Beier.
 
12. März 2006
Testspiel
Post SV Nbg. II
8:4
SpVgg Erlangen II
13:15 Uhr  
       
26. Februar 2006
Testspiel
Post SV Nbg.
3:1
SC Rupprechtstegen
15:00 Uhr  
 
25. Feb. 2006
Testspiel
Post SV Nbg. II
3:1
FC Burk II
16:30 Uhr  
       
23. Februar 2006
Testspiel
Post SV Nbg.
3:2
SV Seligenporten
19:00 Uhr Tore: 1:0 Paulus (9.), 1:1 Schaab (28.), 2:1 Johnson (47.), 3:1 Cetinkaya (58.), 3:2 Trauner (85.).
PSV: Rudin (46. Marthol), Röhrig, Arzberger (46. Clas), Johnson, Stölner (58. Kiendl), Ekmen, Cetinkaya, Hitz (46. Wild), Paulus, Kühnlein, Bierbrauer.
SV: Krutsch, Schaab, Samen (46. Fürnschuß), Schrenk, Fuchsbauer, Fuchs, Maus (46. Reuss), Brandl (46. Petzold), Gündogan (46. Trauner), Müller, Fischer (46. Klaus).
  Besonderes: Rudin hält einen von Schaab getretenen Foulelfmeter (43.)
21. Feb. 2006
Testspiel
Post SV Nbg.II
2:2
KSV Yu Union Nbg.
19:00 Uhr  
19. Februar 2006
Testspiel
Post SV Nbg.
3:1
FC Stein
15:00 Uhr Tore: 0:1 Kaiser (30.), 1:1 Kühnlein (34.), 2:1 Bierbrauer (52.), 3:1 Paulus (75.).
PSV: Marthol, Röhrig, Arzberger, Johnson, Wild, Hitz (60. Clas), Cetinkaya (46. Niklaus), Ekmen, Paulus, Kühnlein, Bierbrauer.
FC: Hufnagl, Bergmann, Reimann, Zahn, Hanf, Bäumler, Kaiser, Schenk, Hoffmann, Lindemann, Frank, Gröber.
 
19. Feb. 2006
Testspiel
Post SV Nbg. II
0:2
FC Stein II
13:15 Uhr  
18. Feb. 2006
Testspiel
Post SV Nbg. II
1:2
TSV Meckenhausen
15:00 Uhr  
17. Februar 2006
Testspiel
Post SV Nbg.
2:1
TSV Wilhermsdorf
19:00 Uhr Tore: 1:0 Arzberger (61.), 1:1 Fischer (73.), 2:1 Johnson (87.)
PSV: Rudin, Röhrig (61. Krüger), Clas (46. Arzberger), Johnson, Wild, Niklaus, Paulus, Hitz, Maderer, Kühnlein (46. Ekmen), Bierbrauer.
TSV: Masetzky, Wolf, Hupfer, Zeilinger, Weisser, Müller, Büther, Brusnjak, Fischer, Cornelius, Hofmann, Breuer, Schemm, Nöll, Frank.
12. Februar 2006
Testspiel
Post SV Nbg. II
4:3
SpVgg Erlangen II
13:00 Uhr  
12. Februar 2006
Testspiel
Post SV Nbg.
3:3
ASV Vach
15:00 Uhr Tore: 1:0 Born (6.), 1:1 Aydogmus (22.), 1:2 Berthold (31.), 1:3 Wurzbacher (37.), 2:3 Johnson (79.), 3:3 Kühnlein (80.)
PSV: Rudin (60. Marthol), Röhrig, Arzberger (55. Clas), Born, Stölner, Johnson, Paulus (46. Cetinkaya), Peric, Ekmen (46. Kiendl), Kühnlein, Bierbrauer (46. Maderer).
  ASV: Weisser, Kornprobst, Henning, Alkov, Berthold, Schwarz, Gündogan (46. Bilgic), Aydogmus, Wurzbacher, Gunkel, Schumann (46. Sturz).
  Besonderes: Gelb-Rote Karte für Frank Kiendl wegen wiederholtem Foulspiels (73.) / Sebastian Born scheidet mit einer Zerrung aus (80.) Post beendet das Spiel mit acht Feldspielern.
   
Ohne Gegentor
SpVgg II bleibt in der Saisonvorbereitung weiter erfolgreich

FÜRTH (mr) - Nur die SpVgg Greuther Fürth II konnte am Wochenende ihr geplantes Testspiel-Pensum bestreiten. Mit 1:0 Toren besiegten die Ronhofer den FV Lauda.

Der ASV Vach absolvierte immerhin noch eine seiner zwei angesetzten Partien. Am Sonntag endete das Spiel gegen den Post-SV Nürnberg 3:3. Die Partie der SG Quelle beim FV Wendelstein wurde wegen Unbespielbarkeit des Platzes ebenso gestrichen wie die des ASV Vach am Samstag beim 1. FC Sand und des ASV Zirndorf beim TSV Röttenbach. Beim Lokalrivalen TSV 61 Zirndorf behielt der Bezirksoberligist aus der Bibertstadt mit 2:1 die Oberhand. Die ASV-Tore erzielten Schlicker und Napolitano.

Das kleine Kleeblatt bleibt in den Testspielen zur Rückrunden-Vorbereitung weiter ohne Gegentor. Beim 1:0-Sieg gegen den FV Lauda zeigten die Fürther vor allen Dingen ein effektives Kurzpass-Spiel. Sie waren die insgesamt agilere Mannschaft. Dennoch gab es hüben wie drüben mehrere Tormöglichkeiten, auch der Gast aus Baden-Württemberg kam zu Chancen.

Doch zwei Minuten vor Schluss hatten die Kleeblättler das nötige Quäntchen Glück. Stefan Scharf (88.) setzte von der rechten Seite her das Leder über den Gästekeeper hinweg zum Tor des Tages in die Maschen. Damit bleiben die Fürther in ihren Testspielen weiter ungeschlagen. Ein gutes Zeichen für den Auftakt nach der Winterpause.

„Das war nicht viel mehr als Bewegungstherapie.“ Hans Federhofer, Trainer des ASV Vach, war nach dem 3:3 gegen den Post-SV Nürnberg nicht sehr viel schlauer als zuvor. Richtiger Fußball war auf dem gefrorenen Boden kaum möglich. Bis zum Seitenwechsel dominierten die Vacher dennoch das Geschehen und machten innerhalb von acht Minuten drei Treffer. Aydogmus, Berthold und Wurzbacher hatten zwischen der 30. und der 38. Minute zugeschlagen. Dazu kam noch eine Vielzahl ausgelassener Chancen.

Nach dem Seitenwechsel brachte Gunkel sogar das Kunststück fertig, aus zwei Metern am Tor vorbeizuschießen. Wie es im Fußball so ist, kam der Gegner nach den vergebenen Vacher Möglichkeiten noch einmal auf und konnte den Spielstand noch egalisieren.

13.2.2006 0:00 MEZ © FÜRTHER NACHRICHTEN

 
10. Februar 2006
Testspiel
Post SV Nbg.
3:4
FC Bosna Nbg.
18:30 Uhr Tore: 1:0 Maderer (17.), 1:1 (60.), 1:2 (63.), 1:3 (68.), 2:3 Ekmen (69.), 3:3 Kühnlein (71.), 3:4 (72.)
Aufstellung: Rudin, Röhrig (46. Clas), Arzberger, Born, Stölner (46. Wild), Peric, Cetinkaya, Maderer (46. Johnson), Ekmen, Kühnlein, Bierbrauer (46. Niklaus).
04. Februar 2006
Testspiel
Post SV II
3:3
TSC Bärnfels
14:30 Uhr Tore: 1:0 Luntz (4.), 2:0 Kumak (9.), 2:1 Habermann (13.), 2:2 Häfner J. (27.), 3:2 Cetinkaya (58.), 3:3 Häfner L. (81.).
PSV: Rudin, Gottschalk, Krüger, Wieczorek, Luntz, Özel, Cetinkaya, Halenke, Ludwig, Kumak, Hübner.
  TSC: Häfner L., Geck, Habermann, Berner, Rümpelein, Brendel Marco, Brendel Thomas, Häfner R., Gmelch, Häfner J., Wendler.
25. Oktober 2005
Testspiel
SC Eltersdorf
(4:3)
Post SV Nbg.
19:00 Uhr Tore: 0:1 Paulus (10.), 0:2 Peric (11.), 0:3 Johnson (15.), 1:3 Fritsch (23.), 2:3 Garcia (32.), 3:3 Rekic (37.), 4:3 Nr. 4 (70.).
PSV: Marthol, Röhrig (72. Bausenwein), Johnson, Arzberger, Stölner, Maderer (46. Hitz), Cetinkaya, Paulus (46. Ramthun T.), Peric (46. Ekmen), Kühnlein, Wild.
Besonderes: Spielabbruch in der 75. Spielminute wegen Stromausfall in der Flutlichtanlage.
   

ELTERSDORF: Eine schöne Abwechslung im Trainingsalltag ermöglichte uns der SC Eltersdorf mit seiner Einladung zum Testspiel unter der Woche am Dienstagabend.

Der sehr gut bespielbare Nebenplatz - ausgestattet mit einer neuen Lichtanlage - war dann auch Schauplatz eines munteren Spieles in dem sieben Tore fast gleich verteilt zu bestaunen waren. Der Post SV zeigte sich vom Klassenunterschied in der Anfangsphase unbeeindruckt und legte los wie die Feuerwehr. Nach nur 15. Minuten stand es schon 3:0 für die Mannschaft vom Ebensee. Daniel Paulus markierte den ersten Treffer per Kopf nach schöner Vorarbeit von Serdar Cetinkaya. Als ebenfalls der anfänglich sehr agile Post-Stürmer Cetinkaya, an der Eltersdorfer Strafraumkante nur durch ein Foul gebremst werden konnte, erhöhte Michael Peric mit einem sehenswerten Freistosstreffer auf 2:0 (Serdar nach dem Spiel: "...schau dir die Schuhe an, die Kosten 400 Euro, da musst du treffen..."). Post legte nach. Nach gelungener Kombination erhöht Johnson aus halblinker Position mittels eines trockenen Flachschusses auf 3:0 für seine Farben.

Dies ließ den Landesligisten aufschrecken und er antwortete mit erhöhtem Körpereinsatz. Das Spiel wurde etwas ruppiger und die Zweikämpfe wurden verbissener geführt. Post dadurch beeindruckt verlor etwas die spielerische Linie auch weil der SC den Druck nun mächtig erhöhte. Ein Ballverlust im Mittelfeld führte dazu dass plötzlich Fritsch mutterseelenallein vor TS Michael Marthol auftauchte und aus 16 Metern flach einschieben konnte. Nur neun Minuten später das 2:3. Ein Geschenk des Post-Torspielers der den Ball am Fuß vertändelt. Fritsch passt auf Garcia der nur noch den Fuß hinzuhalten brauchte. Zu diesem Zeitpunkt brachten sich die Gelb-Blauen um den Verdienst ihrer guten Anfangsphase. Der Ausgleich schließlich vom auffälligsten Akteur des Spiels erzielt. Rekic kombiniert sich durch die Postabwehr und umspielt gekonnt auch noch Marthol bevor er souverän zum 3:3 Pausenstand einschiebt.

Post kommt stabiler und mit drei frischen Akteuren aus der Kabine, kann sich aber kaum Torchancen erspielen, da im Aufbauspiel einfach zu viele Fehler passieren. Das Spiel verflachte zusehends. Der Ex-Wilhermsdorfer Alexander Hitz aus der Distanz und Serdar Cetinkaya fast aus dem Stand versuchten ihr Glück mit Schüssen. Auf der Gegenseite hat Torspieler Marthol Glück als ein Heber sein Ziel nur knapp verfehlt. Die verdiente Eltersdorfer Führung bleibt schließlich in der 70. Minute dem Spieler mit der Nr. 4 vorbehalten nachdem sich die Poster zulange nicht mehr aus der eigenen Deckung lösen konnten.

In der 75. Spielminute schließlich das abrupte Spielende bedingt durch einen Stromausfall in der Flutlichtanlage des SC Eltersdorf (ein mitgereister einarmiger Zuschauer: "...zahlt der Kitzmann nicht mehr...?"). Trotzdem war es ein gelungener Trainingsabend und ein Wiedersehen mit dem Ex-Poster Johannes 'Jot' Beck der auf dem Nebenplatz in gewohnt geschmeidig federnder Art sein Sprinttraining absolvierte. Alto

BOL/Mfr.- Saison 2005/06 - Vorbereitung (Sommer)
   
 
07. Aug. 2005
Testspiel
ASC Boxdorf
4:2
Post SV Nbg. II
16:00 Uhr Tore: 0:1 Ramthun T. (5. Min), 1:1 (20.), 2:1 (27.), 3:1 (47.), 4:1 (83.), 4:2 Fröhlich (85.)
Aufstellung: Kumak, Horn (62. Ludwig), Gottschalk, Hübner, Barthold, Wieczorek, Ramthun M., Oezel, Merdanovski (60. Fröhlich), Clas, Ramthun T.
31. Juli 2005
Turnier
Post SV Nbg. II
bei
DJK Falke
           
Tabelle:   Gruppenspiele:
   
1. Post SV II  
Post SV II
1:0
ASN Pfeil  
2. ASN Pfeil   Tor: Baran (27. Min.)
   
3. DJK Falke I  
Post SV II
0:0
Falke I  
4. SpVgg Mögeldorf  
Post SV II
2:0
Falke II  
5. Falke II   Tore: 1:0 Baran (1. Min.), 2:0 Merdanovski (23.)
 
   
Post SV II
1:0
SpVgg Mögeldorf  
    Tor: Oezel (8. Min.)  
     
   
Aufgebot: Kumak, Maderer, Baran, Barthold, Wieczorek, Stoyanow, Gottschalk, Appel, Oezel, Luntz, Horn, Merdanovski, Hübner.
   
   
27. Juli 2005
Testspiel
FSV Stadeln II
2:2
Post SV Nbg. II
19:00 Uhr Tore: 1:0 (48. Min), 1:1 Appel (65.), 1:2 Appel (75. Min, Elfmeter), 2:2 (72.).
Aufstellung: Kumak, Horn, Hübner, Gottschalk, Appel, Luntz, Ramthun M., Eckardt, Stoyanow, Oezel, Ludwig.
24. Juli 2005
Testspiel
Post SV Nbg.
1:3
TSV Roth
17:00 Uhr Tore: 1:0 Ekmen (12.), 1:1 (47.), 1:2 (85.), 1:3 (87.)
Aufstellung: Rudin, Wild, Röhrig, Born, Halenke, Niklaus, Cetinkaya, Ekmen, Baran (46. Paulus), Kühnlein, Ramthun T. (46. Ramthun M.)
23. Juli 2005
Testspiel
FC Deisenhofen
4:2
Post SV Nbg.
18:00 Uhr  
22. Juli 2005
Testspiel
Post SV Nbg.
0:0
SF Großgründlach
19:00 Uhr Tore: - n (12.), 1:1 (47.), 1:2 (85.), 1:3 (87.)
Aufstellung: Kumak, Stölner, Wieczorek (46. Ludwig), Luntz, Barthold, Somann, Ramthun M., Ramthun T., Appel (46. de Rosa), Özel (46. Stoyanow), Merdzanovski
 

5. Stefan-Zimmermann-Gedächtnisturnier

FC Ottensoos holt sich den Pokal - PSV nach enttäuschender Vorstellung gegen den TB 88 Johannis nur Sieger im "Kleinen Finale" gegen den TSV Behringersdorf

TURNIERPLAN

Teilnehmer:  Post SV (BOL), FC Ottensoos (Bezirksliga Nord), TSV Behringersdorf (Kreisklasse), TB Johannis 88 (Kreisliga)
       
17. Juli 2005      
   
Zeit
Halbfinale (2x25 Minuten)
13:00 Uhr (A-Platz)
FC Ottensoos
7:6 n.E.
TSV Behringersdorf
13:30 Uhr (B-Platz)
Post SV
0:1
TB Johannis 88
  Tore: 0:1 (17.)
  PSV: Rudin, Röhrig, Hitz, Born, Halenke, Niklaus, Cetinkaya, Somann, Paulus, Kühnlein, Bierbrauer, Wild, Baran, Ekmen, Bausenwein.
       
  Spiel um Platz 3 (2x30 Minuten)    
15:15 Uhr (B-Platz)
TSV Behringersdorf
2:7
Post SV
  Tore: 1:0 (5.), 1:1 Somann (9.), 2:1 Paulus (18.), 3:1 Baran (19.), 4:1 Cetinkaya (37.), 4:2 (40.), 5:2 Bierbrauer (43.), 6:2 baran (55.), 7:2 Ekmen (60.)
  PSV: Rudin, Röhrig, Hitz, Born, Halenke, Niklaus, Cetinkaya, Somann, Paulus, Kühnlein, Bierbrauer, Wild, Baran, Ekmen, Bausenwein.
   
  Endspiel (2x30 Minuten)
16:00 Uhr (A-Platz)
FC Ottensoos
4:2
TB Johannis 88
         
         
fotos vom turnier:
warten auf die siegerehrung I
warten auf die siegerehrung II
   
die siegerehrung
1. platz - fc ottensoos
   
2. platz - tb 1888 johannis
3. platz - post sv
 
4. platz - tsv behringersdorf
die treuen anhaenger
vater - sohn -medallie
mario mit freundin - sebbi
17.07.2005
16. Juli 2005
Testspiel
Post SV Nbg. II
2:6
TS Fürth
16:30 Uhr Tore: 0:1 (14. Min.), 1:1 Oezel (30.), 2:1 Ramthun M. (40.), 2:2 (47.), 2:3 (63.), 2:4 (67.), 2:5 (69.), 3:5 Oezel (70.), 3:6 (83.).
Aufstellung: Würfel W., Horn (63. Hübner), Luntz, Ramthun T., Ramthun M., Oezel, Gottschalk, Barthold, Appel, Eckardt (46. Merdanovski).
09./10. Juli 2005
Turnier
"Ein Jahr davor": Großes Sommerfest beim SV Seligenporten
   
Gruppe A: SV Lengenfeld (Bezirksoberliga), 1. FC Kalchreuth (Kreisliga), SV Tegernheim (Bezirksoberliga), SV Seligenporten (Landesliga)
Gruppe B: SSV Jahn Regensburg II (Bayernliga), FC Ingolstadt II (Bezirksoberliga), TSV Donaustauf (Kreisliga), Post-SV Nürnberg (Bezirksoberliga)
       
Samstag, 09. Juli 2004      
Zeit
Gruppenspiele
A: 14:00-14:40 Uhr
1. FC Kalchreuth
0:2
SV Seligenporten
B: 14:00-14:40 Uhr
SV Tegernheim
2:1
SV Lengenfeld
       
A: 14:45-15:25 Uhr
TSV Donaustauf
0:3
SSV Jahn Regensburg II
B: 14:45-15:25 Uhr
Post-SV Nürnberg
0:1
FC Ingolstadt II
       
B: 15:30-16:10 Uhr
SV Seligenporten
2:0
SV Lengenfeld
A: 15:30-16:10 Uhr
1. FC Kalchreuth
1:3
SV Tegernheim
   
B: 16:15-16:55 Uhr
TSV Donaustauf
0:1
FC Ingolstadt II
A: 16:15-16:55 Uhr
Post-SV Nürnberg
2:3
SSV Jahn Regensburg II
   
A: 17:00-17:40 Uhr
SV Seligenporten
2:1
SV Tegernheim
B: 17:00-17:40 Uhr
SV Lengenfeld
2:2
1. FC Kalchreuth
   
A: 17:45-18:25 Uhr
TSV Donaustauf
2:1
Post-SV Nürnberg
B: 17:45-18:25 Uhr
FC Ingolstadt II
1:1
SSV Jahn Regensburg II
   
Sonntag, 10. Juli 2004  
Spiel um Platz 7:  
B: 13:00-14:30 Uhr
1. FC Kalchreuth
5:3
Post-SV Nürnberg
  Tore: 1:0 Kühnlein (8.), 1:1 (29.), 1:2 (34.), 1:3 (45.), 2:3 Cetinkaya (52. Foulelfmeter), 3:4 Kühnlein (70.), 3:5 (87.)
  PSV: Rudin, Röhrig, Wild, Hitz, Halenke (46. Baran), Niklaus (40. Johnson), Cetinkaya, Bierbrauer, Paulus, Kühnlein, Somann.
   
Spiel um Platz 5:  
B: 14:30-16:00 Uhr
SV Lengenfeld
8:0
TSV Donaustauf
   
Halbfinale:  
A: 13:00-14:00 Uhr
SV Seligenporten
6:7 n.E.
FC Ingolstadt II
A: 14:00-15:00 Uhr
SV Tegernheim
3:4 n.E.
SSV Jahn Regensburg II
   
Spiel um Platz 3:  
A: 14:30-16:00 Uhr
SV Seligenporten
0:2
SV Tegernheim
   
Finale:  
A: 16:30-17:00 Uhr
FC Ingolstadt II
1:0
SSV Jahn Regensburg II
   
   

Fest im „Kloster“

Italienische Nacht und viel Fußball beim Landesligisten Seligenporten PYRBAUM/SELIGENPORTEN — Am Samstag, 9. Juli, und am Sonntag, 10. Juli, findet auf dem Sportgelände des SV Seligenporten ein großes Sommerfest mit Fußball statt.

Gesellschaftlicher Höhepunkt wird die italienische Nacht von Samstag auf Sonntag, für die die Live-Band „Fortunato“ verpflichtet wurde. Serviert werden Köstlichkeiten aus italienischer Küche sowie Grillspezialiäten. An der Bar wird es einen besonderen Spaß geben, den Nagelwettbewerb. Power und Präzision werden dabei besonders prämiiert. Der Eintritt zu diesem Sommernachtsfest ist frei, bei Regen steigt die Fete im SVS-Sportheim sowie auf der überdachten Terrasse.

Zum großen (Kinder-) Rahmenprogramm (Sonntag, von 14 Uhr an) gehören Kinderschminken, eine Dart-Tombola und vielerlei Einlagen aus dem Bereich des Fußballs wie Quiz, Torwandschießen oder Balljonglieren, mit vielen Preisen.

Motto: „Ein Jahr davor“

Denn zwei Tage lang dreht sich auf dem SVS-Gelände an diesem Wochenende alles um die runde Kugel, und zwar unter dem Motto „Ein Jahr davor“. Dieser Leitspruch wurde gewählt, weil genau zwölf Monate später, am 9. Juli 2006, in Berlin das Endspiel der Fußballweltmeisterschaft steigt. Und da wollen Klinsmann, Ballack und der Rest der deutschen Fußball-Delegation den World Cup holen.

Beim kleinen Probelauf im „Kloster“ sind von den Kleinsten bis zu den „Oldies“ alle aktiv. Die F-Bambinis starten am Samstag um 10 Uhr mit einem Turnier, zwölf Teams machen mit.

Um 14.30 Uhr beginnt das zweitägige Turnier der acht A-Mannschaften. Gemeldet haben: Jahn Regensburg II (Bayernliga), DJK Lengenfeld (Bezirksoberliga), FC Tegernheim (Bezirksoberliga), FC 2004 Ingolstadt II (Bezirksoberliga), Post-SV Nürnberg (Bezirksoberliga), FC Kalchreuth (Kreisliga), TSV Donaustauf (Kreisliga) und SV Seligenporten (Landesliga). Gespielt wird in zwei Gruppen, die am Sonntag ab 13 Uhr in die Finals gehen.

Einlagespiele bestreiten die B-Jugend gegen den ASV Neumarkt sowie die SVS-Reserve, die nach ihrem Aufstieg in die Kreisklasse bei der Sommernachtsfete besonders präsentiert wird, ebenso die Neuzugänge der Seligenportener Landesliga-Truppe.

Wer Fußballspieler der Gastteams — einige wollen im „Kloster“ bleiben — für eine Nacht beherbergen möchte, möge sich bei Josef Bock, Telefon (0 91 80) 7 06 melden.

4.7.2005 0:00 MEZ   © NEUMARKTER NACHRICHTEN

 

"Ein Jahr davor": Großes Sommerfest beim SVS

Am 9. Juli 2006 findet in Berlin das Endspiel der Fußball-Weltmeisterschaft statt. Und da der deutsche Bundestrainer Jürgen Klinsmann ständig vom WM-Titel spricht, probt der SVS schon einmal dieses Szenario: Unter dem Slogan "Ein Jahr davor" findet am Samstag, 9. Juli, und am Sonntag, 10. Juli, in der MARena ein großes Fußballerfest statt. Ausrichter sind der Gesamtverein SVS plus Fußballabteilung.
An diesen zwei Seligenportener Fußballtagen sind von F-Bambinis bis hin zu den Landesliga-Kickern die meisten Teams der "Klosterer" im Einsatz. Das Fußballerfest beginnt am Samstag um 10 Uhr mit dem Turnier der F-Jugend. Coach Herbert Hagenreiner hat zwölf Mannschaften eingeladen.
Anschließend beginnt das große Turnier der ersten Mannschaft mit acht Teams. Zugesagt haben Jahn Regensburg (Bayernliga), FC Tegernheim (Landesliga), FC Ingolstadt (Bezirksoberliga), DJK Lengenfeld (Bezirksoberliga), Post SV Nürnberg (Bezirksoberliga), TSV Donaustauf (Kreisliga), FC Kalchreuth (Kreisliga) und der SVS I (Landesliga).
Weitere Spiele und Einlagen sind in Planung und Vorbereitung. Den genauen Ablauf entnehmen Sie bitte der Tagespresse oder der SVS-Homepage www.sv-seligenporten.de.
Beim bunten Rahmenprogramm rund um den Fußball können vor allem Kinder, aber auch Erwachsene so manchen tollen Preis gewinnen, mit Köpfchen und Können am Ball.
Am Samstagabend gegen 20 Uhr beginnt auf der SVS-Terrasse ein Sommernachtsfest mit der Showband Fortunato. Der Eintritt dazu ist frei.

Klosterer Express

   
 
05. Juli 2005
Testspiel
Post SV Nbg.
3:3
SV Langensendelbach
19:00 Uhr Tore: 1:0 Maderer (5.), 1:1 (11.), 2:1 Cetinkaya (21.), 3:1 Baran (44.), 3:2 (51.), 3:3 (85.)
Aufstellung: Rudin, Gottschalk (46. Kühnlein), Stölner, Wild (46. Johnson), Bierbrauer, Niklaus, Cetinkaya, Maderer, Baran (46. Paulus ), Hitz, Born.