Kurzbericht diskriminierend - Verantwortliche handelten prompt
 
Dani M. aus dem Kader gestrichen!!
Ebensee gestern Abend: Offizielle reagieren auf Kurzbericht des Offensivspielers

Mögeldorf - Wie gestern Abend bekannt wurde hat die PSV-Spitze auf die zahlreichen wütenden Proteste im psv-online Gästebuch reagiert, und in einer eiligst einberufenen Krisensitzung den Verfasser des umstrittenen Kurzberichtes über das Bad Windsheim Spiel, Dani M. mit sofortiger Wirkung bis vorerst zum 8. Oktober vom Spielbetrieb der BOL-Mannschaft suspendiert. Vom Täter selbst war keine Stellungnahme zu bekommen. Angeblich hat er sich in Richtung Spanien abgesetzt. Erste Stimmen zum Skandal:

 

Markus Kießling (2webmaster psv-online)

Nach den Entwicklungen der vergangenen Wochen scheint sich der Post SV immer mehr zu einem Skandalverein zu entwickeln.
Nichtsdestotrotz: Diese Strafe hat sich Dani M. selbst zuzuschreiben. Und nun muss er diese auch aussitzen (gibt es eigentlich die Strafe "Kabinenfest" noch?).
Der Blick muss jedoch weiter nach vorne gerichtet werden. Das Positive an den jüngsten Ereignissen aus meiner Sicht: Dank Dani M. stehen die Geschehnisse in Würzburg nicht mehr im zentralen Interesse.

 

Mario Bierbrauer (Spielführer)

Endlich wird durchgegriffen! Seine ständigen Starallüren hatten schon für Unruhe innerhalb der Mannschaft gesorgt, besonders nach den anfänglich herausragenden Leistungen. Dieses Verhalten, Diskriminierung anderer, kann und wird in diesem Verein nicht toleriert. Meiner Meinung nach ist er mit dieser Strafe noch gut bedient, denn das Ansehen der gesamten Mannschaft hat er dadurch in Verruf gebracht. Denke, dass einige Kabinenfeste von seiner Seite aus nötig sind um wieder Kredit innerhalb der Mannschaft zu erhalten.

 

Alexander Hitz (Ex-Wilhermsdorfer)

Eine Entwicklung die nach den letzten Spielen abzusehen war. So fiel doch dieser Dani M. immer wieder dadurch auf, dass er ab der 60. Minute das Fußball spielen einstellte. Er zog seine Handbremse immer fester an und war gegen jegliche Kritik seitens der Verantwortlichen resistent. Zudem kassierte er ständig Gelbe Karten, da er sein Meckern gegenüber den hervorragenden Unparteiischen nicht im Griff hatte. Somit schwächte er immer wieder das Team. Man kann von Glück sagen, dass die Verantwortlichen ihn für eine Weile aus dem Verkehr gezogen haben, damit er wieder zur Vernunft kommt. Denn ein Dani M. in Normalform (ohne Handbremse) ist für die Mannschaft unersetzlich, was die Verdopplung seiner Torausbeute gegenüber der Vorsaison beweist.

 

Stephan Adler (Trainer)

Eine harte aber auch vertretbare Entscheidung. Bitter für die Mannschaft, hat doch Dani zuletzt vor allem das Offensivspiel der Mannschaft belebt und war gefährlich vor dem Tor des Gegners. Doch auch er muss lernen sich an die Regeln zu halten. Wir müssen nach den letzten Vorfällen um die Seriosität des Vereines bangen, es muss endlich wieder Ruhe einkehren und der Fußball muss im Vordergrund stehen. Ich denke in zwei Wochen, in der Auswärtspartie gegen die SpVgg Uehlfeld, bekomme ich grünes Licht und er ist wieder dabei.

 

Sebastian 'Sebbl' Born (Mitglied des Mannschaftsrates)

"Skandal!!! Mit so einem möchte ich nicht in einer Mannschaft spielen! Die Suspendierung ist total gerechtfertigt!! Er ist mit dieser Aussage der ganzen Mannschaft in den Rücken gefallen. Ich als langjähriger Wegbegleiter werde ihm natürlich raten diesen Vorfall so schnell wie möglich aus der welt zu schaffen!! Ich finde er sollte beim Rückspiel, in der Halbzeit einmal nackt auf einem Traktor um den Platz fahren! Nur so hat er noch eine Chance von der Mannschaft und vorallem von den Windsheimern wieder respektiert zu werden. Für Daniel kann ich nur hoffen das er wieder zur Vernunft kommt und nach Deutschland zurückkehrt.