30. Spieltag 2011/12
Saison
2012/13
2. Spieltag
So, 22. Juli 2012    
1. Spieltag
Post SV
2:0
TV 48 Erlangen
15:00 Uhr Tore: 1:0 Krekeler (2.), 2:0 Almosdörfer (20.)
  PSV: Barnasch, Almosdörfer, Born, Krekeler (88. Sungur), Kühnlein, Pfeffer (85. Reuter), Senger, Strasser, Thompson, Trebes (72. Peric), Schwab
  TV 48: Dirr, Binder M. (Bauer Marcel I), Frey, Lorenczuk (63. Römer), Maier (46. Bach), Meier, Schwarzenbrunner, Schweikart, Ströbel A., Ströbel C.
 
SR: Zimmermann (SK Heuchling)

Zuschauer: 100

 

Besonderes: -

 

von Andi Niklaus

Youngster Krekeler bringt Post in Fahrt

Dem Post SV ist der Auftakt in die neue Bezirksliga-Saison trotz Fehlens einiger Stammspieler eindrucksvoll gelungen. Gegen den TV 48 Erlangen gewannen die Gelb-Blauen am Ende verdient mit 2:0. Schon nach zwei Minuten zappelte der Ball im Netz, als der aus den eigenen Junioren aufgerückte Krekeler den Ball am Strafraum abgelegt bekam und mit einem strammen Schuss unhaltbar für Torwart Dirr zur Führung traf. Mit dem frühen 1:0 im Rücken ging die Post ab und legte durch Almosdörfer nach. Der erhöhte nach einem Eckball mit einem Gewaltschuss diagonal vom Strafraumeck ins Toreck - sehenswert! Post ließ nicht locker, erarbeitete sich weitere gute Gelegenheiten, die Youngster Trebes und Neuzugang Pfeffer aber leichtfertig liegenließen. Von Erlangen war nichts zu sehen. Im zweiten Durchgang verschärften die 48er das Tempo, bleiben aber gegen die von Routinier Kühnlein gut organisierte Post-Defensive ohne Durchschlagskraft. Vielmehr hätte der PSV gegen die entblößte TV-Abwehr erhöhen müssen. Pfeffer, Almosdörfer und der eingewechselte Reuter verpassten jedoch das 3:0. Am Ende blieb es beim verdienten 2:0-Erfolg des Post SV.

 

 
vom 22.7.2012
 

Post SV mit zwei frühen Toren

Post SV - TV 48 Erlangen 2:0 (2:0)

NÜRNBERG  - Das frühe Tor in der zweiten Minute durch Christoph Krekeler beeindruckte den TV 48 wenig. Erlangen spielte weiter munter nach vorne. Erst das zweite Gegentor zeigte Wirkung. Von da an hatten die Poster mehr Feldvorteile und verwalteten das Ergebnis. Mit diesem Sieg startete der Post SV gut in die neue Spielzeit und lässt auf mehr hoffen.

 

TV kam nicht zur Entfaltung

Bezirksliga: 48er starten mit 0:2-Niederlage beim Post SV

ERLANGEN  - Keinen guten Bezirksliga-Start hatte der TV 48 Erlangen mit der verdienten 0:2-Niederlage bei Post SV Nürnberg.


Schon in der 3. Minute wurden die 48er kalt erwischt, nachdem Nürnbergs Schwab eine Abwehrschwäche zur Post-Führung genutzt hatte. Danach wirbelten die Nürnberger weiter und verbuchten einige klare Einschussmöglichkeiten; doch Dirr im Tor der Erlanger zeigte sich mehrfach auf dem Posten. Den Treffer zum 2:0 in der 19. Minute konnte allerdings auch Dirr nicht verhindern. Danach hatten die Erlanger zwar mehr Ballbesitz, die Nürnberger waren aber bei einigen Tempovorstößen stets gefährlich.

Auch nach dem Seitenwechsel veränderte sich wenig im Spielgeschehen. Die Nürnberger stürmten und verbuchten Chancen durch Thompson und Born, die aber allesamt überhastet vergeben wurden. Aber auch der TV 48 tauchte einige Male gefährlich vor dem Kasten der Nürnberger auf. Schwarzenbrunners Kopfball strich dabei knapp am Nürnberger Tor vorbei; Schweikart zielte ebenfalls daneben und Bauer drosch das Leder über die Latte. In den letzten Minute kontrollierten die Gastgeber die Begegnung routiniert und ließen die Erlanger nicht mehr zur Entfaltung kommen. So kassierten die Gäste eine verdiente Auftakt-Niederlage.

Quelle: Erlanger Nachrichten

 

01. Spieltag (Hinrunde)
  Platz Verein Spiele G U V Tore Diff. Pkt.
SG Nürnberg 83 - SV 73 Nürnberg Süd 2 : 0   1 SV Schwaig 1 1 0 0 3:0 3 3
Baiersdorfer SV - BSC Erlangen 2 : 0   2 ATSV Erlangen 1 1 0 0 3:1 2 3
SpVgg Heßdorf - ASV Fürth 1 : 1   3 Baiersdorfer SV 1 1 0 0 2:0 2 3
ATSV Erlangen - 1. FC Hersbruck 3 : 1   3
Post SV Nürnberg 1 1 0 0 2:0 2 3
SV Schwaig - FC Stein 3 : 0   3
SG Nürnberg 83 1 1 0 0 2:0 2 3
SpVgg Erlangen - Cagrispor Nürnberg 0 : 0   6 SC Rupprechtstegen 1 0 1 0 2:2 0 1
Post SV Nürnberg - TV 48 Erlangen 2 : 0   6
SpVgg Hüttenbach 1 0 1 0 2:2 0 1
SpVgg Hüttenbach - SC Rupprechtstegen 2 : 2   8 ASV Fürth 1 0 1 0 1:1 0 1
TSV Cadolzburg - ASV Veitsbronn-Siegelsdorf - : -   8
SpVgg Heßdorf 1 0 1 0 1:1 0 1
  10 Cagrispor Nürnberg 1 0 1 0 0:0 0 1
  10
SpVgg Erlangen 1 0 1 0 0:0 0 1
      12 ASV Veitsbronn-Siegelsdorf 0 0 0 0 0:0 0 0
  12
TSV Cadolzburg 0 0 0 0 0:0 0 0
  14 1. FC Hersbruck 1 0 0 1 1:3 -2 0
  15 BSC Erlangen 1 0 0 1 0:2 -2 0
  15
SV 73 Nürnberg Süd 1 0 0 1 0:2 -2 0
  15
TV 48 Erlangen 1 0 0 1 0:2 -2 0
  18 FC Stein 1 0 0 1 0:3 -3 0

 

nbeginn eine auch in dieser Höhe verdiente Klats c he.

 
             
30. Spieltag
Saison
2012/13
2. Spieltag