1. Spieltag
Saison
2012/13
3. Spieltag
So, 29. Juli 2012    
2. Spieltag
1. FC Hersbruck
0:3
Post SV
15:00 Uhr Tore: 0:1 Born (38.), 0:2 Born (81.), 0:3 Pfeffer (84.)
  Hersbruck: Saupe, Gerstberger, Günther (46. Min. Burkhard), Werginz, Richter, Ak, Bongers, Tondo (81. Min. Dill), Maas, P. Lämmermann, Mulcutan (46. Min. Schelenz)
  PSV: Barnasch, Senger, Krekeler, Schwab, Almosdörfer, Pfeffer, Thompson, Born (85. Borndörfer), Strasser (80. Peric), Kühnlein, Trebes (80. Clas)
 
SR: Kagerer (FC Schwandorf)

Zuschauer: 100

 

Besonderes:

 

 

 
vom 30.07.2012
 

Deutliche Heimniederlage für den "Club"

FC Hersbruck - Post SV Nbg. 0:3

PEGNITZGRUND - Das 0:3 gegen den Post SV Nürnberg hat den Kickern des FC Hersbruck endgültig den Saisonstart verdorben. Durch die zweite Niederlage im zweiten Match befinden sich sie sich im Tabellenkeller der Bezirksliga 1 wieder. Unerfreulich war vor allem die Art und Weise der Niederlage. Nach wie vor fehlt vorne ein Vollstrecker. Und wenn sich Kapitän Stephan Richter ins Sturmspiel einschaltet, droht bei Kontern im eigenen Strafraum sofort höchste Gefahr.


Auch im ersten Heimspiel konnte sich der 1.FC Hersbruck nicht durchsetzen und verpasste es so erneut, sich zumindest einen wichtigen Punkt zu sichern. Stellenweise zu ängstlich und ohne den nötigen Biss präsentierte sich der „Club“ gegen den Post SV Nürnbgerg. Eine der wenigen Torgelegenheiten für die Heimelf hatte Raul Mulcutan in der 27. Minute. Seinen Schuss aus der Drehung konnte Post SV-Keeper Barnasch jedoch zur Ecke klären. Auch die Gäste zeigten sich nicht von der besten Seite, dennoch nahmen sie ihre wenigen Gelegenheiten wahr. Zum ersten Mal geschah dies in der 38. Minute: Nach einer Vorlage von Almosdörfer köpfte Born zum 0:1 ein.

Auch in der zweiten Hälfte mangelte es den Hausherren an der nötigen Spielfreude. So konnte auch der Freistoß von P. Lämmermann in der 47. Min., der nur knapp am rechten Pfosten vorbeiging, nicht für den erhofften Torerfolg sorgen. 1.FCH-Kapitän Stephan Richter, der in dieser Partie gut zu gefallen wusste, sorgte immer wieder für positive Impulse, dennoch konnte die junge Mannschaft ihre Leistung nicht abrufen. Die Entscheidung zu Gunsten der Gäste fiel in der 81. Minute. Der kurz zuvor eingewechselte Peric spielte den Ball zu Born, der sich in diesem Spiel erneut in die Torschützenliste eintragen konnte und somit auf 0:2. erhöhte. Den 0:3-Endstand besorgte Pfeiffer in der 84. Minute. Erneut war Peric daran beteiligt, der über den rechten Flügel kam und die entscheidende Flanke brachte.

01. Spieltag (Hinrunde)
  Platz Verein
Spiele
G
U
V
Tore
Diff.
Pkt.
FC Stein - ATSV Erlangen 1 : 1   1 SG Nürnberg 83
2
2
0
0
6:1
5
6
BSC Erlangen - SpVgg Hüttenbach 0 : 7   2 Post SV Nürnberg
2
2
0
0
5:0
5
6
SC Rupprechtstegen - SG Nürnberg 83 1 : 4   3 SV Schwaig
2
2
0
0
5:1
4
6
SV 73 Nürnberg Süd - SpVgg Erlangen 0 : 4   4 Baiersdorfer SV
2
2
0
0
4:0
4
6
Cagrispor Nürnberg - TSV Cadolzburg 2 : 2   5 SpVgg Hüttenbach
2
1
1
0
9:2
7
4
ASV Veitsbronn-Siegelsdorf - SV Schwaig 1 : 2   6 SpVgg Erlangen
2
1
1
0
4:0
4
4
1. FC Hersbruck - Post SV Nürnberg 0 : 3   7 ATSV Erlangen
2
1
1
0
4:2
2
4
ASV Fürth - Baiersdorfer SV 0 : 2   8 TV 48 Erlangen
2
1
0
1
1:2
-1
3
TV 48 Erlangen - SpVgg Heßdorf 1 : 0   9 Cagrispor Nürnberg
2
0
2
0
2:2
0
2
  10 TSV Cadolzburg
1
0
1
0
2:2
0
1
  11 SpVgg Heßdorf
2
0
1
1
1:2
-1
1
      12 ASV Fürth
2
0
1
1
1:3
-2
1
  13 SC Rupprechtstegen
2
0
1
1
3:6
-3
1
  14 FC Stein
2
0
1
1
1:4
-3
1
  15 ASV Veitsbronn-Siegelsdorf
1
0
0
1
1:2
-1
0
  16 1. FC Hersbruck
2
0
0
2
1:6
-5
0
  17 SV 73 Nürnberg Süd
2
0
0
2
0:6
-6
0
  18 BSC Erlangen
2
0
0
2
0:9
-9
0
 
             
1. Spieltag
Saison
2012/13
3. Spieltag