9. Spieltag
Saison
2012/13
11. Spieltag
Sa, 15. September 2012    
10. Spieltag
Baiersdorfer SV
4:0
Post SV
16:00 Uhr Tore: 1:0, 2:0 Seubert (30., 67.), 3:0 Cescutti (86.), 4:0 Drummer (90.)
  BSV: Krones, Janousek, Karches, Stelzner, Walter, Messingschlager M., Seubert (75. Ortloff R.), Angermüller, Wegner, Pimienta (81. Hofmann S.), Cescutti E. (88. Drummer)
  PSV: Marthol M., Thompson, Pfeffer, Kühnlein, Peric, Born, Almosdörfer, Reuter (62. Clas), Kiendl, Schwab, Sungur (62. Borndörfer
 
SR: Tobias Püls (FC Fortuna Roth)

Zuschauer: 35

 

Besonderes: Rot für Schwab (Post, 57. Foulspiel)

 

Baiersdorf stellte dem Tabellenführer ein Bein

Bezirksliga: Ganz klar mit 4:0 besiegten die Krenkicker den Post SV aus Nürnberg — BSV oft nur unfair zu stoppen

BAIERSDORF  - Der Baiersdorfer SV landete gegen den Bezirksliga-Tabellenführer Post SV Nürnberg einen verdienten 4:0-Erfolg und sorgte damit für eine positive Überraschung.

Gegen die gut gestaffelten Baiersdorfer taten sich die Nürnberger anfangs recht schwer und fanden kaum den Weg zum Tor. Nach einer halben Stunde setzte sich dann Baiersdorfs Cescutti an der linken Strafraumkante durch und konnte nur durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Freistoß schlenzte dann Seubert direkt ins Nürnberger Tor zum 1:0. Danach konnte Cescutti einen Fehler des Post-Keepers nicht nutzen und den Vorsprung weiter ausbauen.

Nach dem Wiederanpfiff steigerten sich die Nürnberger; doch Kiendls Schuss landete nur am Pfosten des BSV-Kastens. Dem Baiersdorfer SV boten sich nun eine Reihe von Kontermöglichkeiten, die oft nur recht unfair gestoppt werden konnten. Dabei bewies Baiersdorfs Angermüller mehrmals seine besondere Gefährlichkeit. Nach einem Foul sah Nürnbergs Schwab die Rote Karte in der 57. Minute. Kurz darauf verwandelte Seubert einen Strafstoß nach einem Foul an Angermüller zum 2:0. Die Gäste steckten trotzdem nicht auf, konnten aber in Unterzahl die sichere Baiersdorfer Hintermannschaft nicht mehr in Gefahr bringen. Gegen den Tabellenführer setzten die Baiersdorfer dann sogar noch eins drauf: In der Schlussphase sorgten Cescutti und Drummer für einen deutlichen Sieg. Die Begegnung entsprach war nicht ganz den gesetzten Erwarungen, doch der Sieg der Baiersdorfer war insgesamt verdient.

Quelle: Erlanger Nachrichten

 
 
vom 16.09.2012
 

Baiersdorf bringt den Tabellenführer zu Fall

Baiersdorfer SV - Post SV 4:0 (1:0)

NÜRNBERG - Baiersdorf fierte einen überraschend deutlichen Sieg gegen den Tabellenführer Post SV. Die Gäste fanden in der Anfangsphase gegen defensiv sehr gut stehende Krenstädter kein Mittel und Seubert sorgte für die Führung der Heimelf. Nach dem Seitenwechsel wollte Post zwar, doch ein Treffer blieb ihnen verwehrt Im Gegensatz dazu traf die Heimelf noch dreimal und schraubte das Ergebnis auf 4:0 hoch.

 
10. Spieltag (Hinrunde)
  Platz Verein
Spiele
G
U
V
Tore
Diff.
Pkt.
Baiersdorfer SV - Post SV Nürnberg 4 : 0   1 SV Schwaig 10 8 2 0 33:8 25 26
BSC Erlangen - FC Hersbruck 1 : 7   2 Post SV Nürnberg 10 8 1 1 36:11 25 25
SC Rupprechtstegen - FC Stein 1 : 0   3 SpVgg Erlangen 9 8 1 0 28:5 23 25
SV 73 Nürnberg Süd - ASV Veitsbronn-Siegelsdorf 1 : 1   4 SG Nürnberg 83 10 6 3 1 25:13 12 21
Cagrispor Nürnberg - SpVgg Heßdorf 2 : 2   5 TV 48 Erlangen 10 6 0 4 26:16 10 18
SpVgg Erlangen - TSV Cadolzburg 3 : 0   6 ASV Veitsbronn-Siegelsdorf 10 5 3 2 20:12 8 18
SpVgg Hüttenbach - ATSV Erlangen 2 : 2   7 ATSV Erlangen 10 5 3 2 18:11 7 18
ASV Fürth - TV 48 Erlangen 1 : 2   8 Baiersdorfer SV 9 4 4 1 17:11 6 16
SG Nürnberg 83 - SV Schwaig 3 : 3   9 FC Stein 10 4 1 5 20:18 2 13
  10 FC Hersbruck 10 4 1 5 19:23 -4 13
  11 TSV Cadolzburg 10 3 3 4 19:14 5 12
      12 SC Rupprechtstegen 10 3 1 6 10:20 -10 10
  13 SpVgg Heßdorf 10 2 3 5 12:18 -6 9
  14 SV 73 Nürnberg Süd 10 2 2 6 9:18 -9 8
  15 SpVgg Hüttenbach 10 1 4 5 17:18 -1 7
  16 ASV Fürth 10 2 0 8 11:22 -11 6
  17 Cagrispor Nürnberg 10 0 4 6 11:29 -18 4
  18 BSC Erlangen 10 0 0 10 2:66 -64 0

Der Pos

 
             
9. Spieltag
Saison
2012/13
11. Spieltag