10. Spieltag
Saison
2012/13
12. Spieltag
So., 23. September 2012    
11. Spieltag
Post SV
1:3
SpVgg Hüttenbach
15:00 Uhr Tore: 1:0 Trebes (20.), 1:1 M. Gruner (43.), 1:2 A. Gruner (56., Foulelfmeter), 1:3 Elterlein (86.)
  PSV: T. Marthol, Thompson, Pfeffer, Kühnlein, Peric, Born, Almosdörfer (69. Paulus), Krekeler (69. Kiendl), Trebes, Horton, Arzberger (69. Borndörfer)
  Hüttenbach: Mar. Scharrer, Raab (80. Kampfer), D. Loch, S. Gruner, A. Gruner, T. Loch, J. Krause (80. Taufer), C. Krause, M. Gruner, Micholka, Elterlein
 
SR: Tittmann (FC Altdorf)

Zuschauer: 90

 

Besonderes: Gelb–Rote Karten: Born wegen Meckerns (75.), Kühnlein wegen Meckerns (75.) – M. Gruner wegen Schwalbe (82.)

 

Hüttenbach springt aus der Abstiegszone

Post SV Nürnberg - SpVgg Hüttenbach 1:3 (1:1)

PEGNITZGRUND - Beim klaren Favoriten in Nürnberg zeichnete sich eine sehr chancenarme erste Spielhälfte ab, ehe Trebes nach zwanzig Minuten die 80-Mann-starke Anhängerschaft aus der Lethargie riss.
Die Führung hatten sich die Postler zu diesem Zeitpunkt aufgrund einer leichten Überlegenheit und des druckvollen Angriffspiels verdient, auch wenn in den allermeisten Situationen die Gäste-Defensive in keinster Weise zu überwinden war. Der Ausgleich traf den Ausrichter mitten ins Mark. Durch das Tor von Matthias Gruner zwei Minuten vor dem Seitenwechsel kam offensiv neues Leben in die Auswahl des Tabellenfünfzehnten. Über den spielerischen Weg strahlten die Oberländer dabei noch nicht die große Gefahr aus. Vielmehr waren es Standards, die der Heimelf Probleme bereiteten. Die Führung für Hüttenbach, nach 56 Minuten und dem Elfmetertor von Andreas Gruner, kippte das Spiel letztendlich komplett. Nürnberg kam weiterhin nicht vielversprechend vor das Tor der SpVgg, was der Gästedefensive hoch angerechnet werden musste.

Unter dem Strich gewann die Hintermannschaft der Hüttenbacher dieses Spiel, auch wenn der Offensivbereich für die Tore verantwortlich gewesen war. Wie in Minute 86 beispielsweise, als gar noch der dritte Auswärtstreffer dank Elterlein gelang. Zuvor waren früh im Spiel zwei Post-Spieler mit Ampelkarten des Platzes verwiesen wurden, so dass bis zur 82. Minute ein Hüttenbacher Übergewicht von 11 zu 9 zu bestaunen war. Da Matthias Gruner nach einer Schwalbe ebenfalls die gelb-rote Karte von Schiri Tittmann gezeigt bekam, hatten die 19 verbleibenden Akteure in den letzten Minuten umso mehr Platz auf dem Spielfeld. Das Spielergebnis, das den Überraschungserfolg für die zuletzt gebeutelten Gäste beinhaltet, wurde dadurch nicht mehr beeinflusst. Der Sprung aus der Abstiegszone ist der Spielvereinigung mit diesem 3:1 zunächst einmal wieder geglückt.

 
 
vom 24.09.2012
 

Post SV patzt daheim

Post SV - SpVgg Hüttenbach 1:3 (1:1)

NÜRNBERG - Etwas überraschend musste der Tabellenzweite gegen die Gäste aus Hüttenbach eine Niederlage einstecken.

Die erste Halbzeit bot den Zuschauern nicht viele Höhepunkte, die sich bietenden Chancen nutzten die beiden Teams jedoch eiskalt. So ging es mit einem leistungsgerechten 1:1 in die Pause. Kurz nach dem Seitenwechsel brachte Andreas Gruner die Gäste in Front. Durch zwei unnötige Platzverweise schwächte sich Post auch noch selbst und gab das Spiel endgültig aus der Hand.

 
11. Spieltag (Hinrunde)
  Platz Verein
Spiele
G
U
V
Tore
Diff.
Pkt.
TV 48 Erlangen - Baiersdorfer SV 3 : 0   1 SV Schwaig 11 9 2 0 37:10 27 29
SpVgg Heßdorf – TSV Cadolzburg 4 : 2   2 Post SV Nürnberg 11 8 1 2 37:14 23 25
ATSV Erlangen – SG Nürnberg 83 5 : 2   3 SpVgg Erlangen 10 8 1 1 30:9 21 25
SV Schwaig - SpVgg Erlangen 4 : 2   4 TV 48 Erlangen 11 7 0 4 29:16 13 21
Cagrispor Nürnberg – SV 73 Nürnberg Süd 1 : 1   5 ATSV Erlangen 11 6 3 2 23:13 10 21
ASV Veitsbronn-Siegelsdorf – SC Rupprechtstegen 2 : 1   6 SG Nürnberg 83 11 6 3 2 27:18 9 21
FC Stein – BSC Erlangen 5 : 1   7 ASV Veitsbronn-Siegelsdorf 11 6 3 2 22:13 9 21
FC Hersbruck – ASV Fürth 0 : 3   8 FC Stein 11 5 1 5 25:19 6 16
Post SV Nürnberg – SpVgg Hüttenbach 1 : 3   9 Baiersdorfer SV 10 4 4 2 17:14 3 16
  10 FC Hersbruck 11 4 1 6 19:26 -7 13
  11 TSV Cadolzburg 11 3 3 5 21:18 3 12
      12 SpVgg Heßdorf 11 3 3 5 16:20 -4 12
  13 SpVgg Hüttenbach 11 2 4 5 20:19 1 10
  14 SC Rupprechtstegen 11 3 1 7 11:22 -11 10
  15 ASV Fürth 11 3 0 8 14:22 -8 9
  16 SV 73 Nürnberg Süd 11 2 3 6 10:19 -9 9
  17 Cagrispor Nürnberg 11 0 5 6 12:30 -18 5
  18 BSC Erlangen 11 0 0 11 3:71 -68 0

 
             
10. Spieltag
Saison
2012/13
12. Spieltag