22. Spieltag
Saison
2012/13
24. Spieltag
So., 10. März 2013    
23. Spieltag
Post SV
5:1
SV 73 Süd
15:00 Uhr Tore: 1:0 Born (35.), 2:0 Thompson (43.), 3:0 Kühnlein (51.), 4:0, 5:0 Paulus (56., 58.), 5:1 Sekita (72.)
  PSV: Barnasch, Clas, Rittmann, Borndörfer (58. Pfeffer), Almosdörfer, Paulus (74. Winkler), Kühnlein, Bierbrauer, Born, Peric (58. Trebes), Thompson
  Süd: Gutierrez, Bernardez (80. Meral), Bier (74. Kunc), Ike (46. Morent), Gügel, Hertl, Janjic, Anil, Sekita, Vitzethum, Özanar
 
SR: Meyer (SV Unterreichenbach)

Zuschauer: 80

 

Besonderes: Rote Karten: Clas wegen Notbremse (71.) – Morent wegen Tätlichkeit (60.) / Barnasch (Post) hielt Foulelfmeter von Özanar (71.)

 

Post zerlegt Süd

Nach vier Niederlagen in Serie zum Jahresausklang erwischte der Post SV 2013 einen Start nach Maß. Der SV 73 Süd, nach etlichen Querelen im Verein in der Findungsphase, wurde in seine Einzelteile zerlegt und konnte froh sein, am Ende nicht noch höher am Ebensee verloren zu haben.
In den ersten 20 Minuten präsentierte sich Süd noch einigermaßen auf Augenhöhe, dann aber liefen die Aktionen des Post SV auch in der Offensive wesentlich konzentrierter. Born brach in der 35. Minute den Bann, als er mit einem feinen Drehschuss ins rechte obere Eck traf. Noch vor der Pause erhöhte der Ex-Süder Thompson, der eine Kombination über Kühnlein überlegt und routiniert abschloss. Die Elf von Trainer Wolfgang Lutz ließ auch im zweiten Durchgang nicht locker. In der Defensive kaum gefordert, vorne druckvoll - und erfolgreich. Kühnlein und Paulus mit einem Doppelpack schraubten binnen sieben Minuten das Ergebnis in die Höhe. Als Morent nach einer Stunde rüde gegen Kühnlein einstieg und Süd in Unterzahl war, schaltete die Post zwei Gänge zurück. Eine kleine Unaufmerksamkeit führte dann auch zu einer Roten Karte für Clas (Notbremse), einem von Barnasch glänzend gehaltenen Elfmeter und dem Ehrentreffer nach der anschließenden Ecke. Letztlich blieb es beim auch in dieser Höhe hochverdienten Erfolg der Poster gegen Süd, das auf einem Abstiegsplatz hängen bleibt.

von Andi Niklaus

 
 
vom 11.03.2013
 

Post überzeugte zu Hause

Post SV - SV 73 Süd 5:1 (2:0)

NÜRNBERG - Es war ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg für den Post SV.

Der Tabellenvorletzte aus Süd konnte lediglich in den ersten 20 Minuten mithalten, danach aber bestimmte der Gastgeber das Spiel nach Belieben. Mit schön anzusehenden Kombinationen schraubte Post das Ergebnis nach und nach in die Höhe und konnte so seinen zehnten Sieg in dieser Saison feiern.

er P

 
             
22. Spieltag
Saison
2012/13
24. Spieltag