Saison
2012/2013
2. Spieltag
So, 19. August 2012    
1. Spieltag
SC Viktoria
1:2
Post SV II
15:00 Uhr Tore: 0:1 Conraths (53./Geiselbrecht), 0:2 Babic (56./Sidorov), 1:2 Dittrich (90.+2)
  SCV: Konrad, Dittrich, Schabo, Kißkalt, Bunduc, Schreiber, Misof, Kral, Aysin, Kraft, Güver - Lukic, Dittrich
  PSV: Marthol T., Pisch (46. Hübner), Leichsenring, Demleitner, Lünemann (86. Babic), Gollwitzer (65. Pisch), Kiendl, Geiselbrecht, Conraths (32. Sidorov, 76. Catanese), Gruber (46. Conraths), Babic (60. Gruber)
 
SR: Adem Günaltan
Zuschauer: 30
  Besonderes: -

 

Post II startet erfolgreich in die neue Saison

Nach einer mehr als durchwachsenen Vorbereitung, wurde es gestern endlich ernst für den Post SV II. Mit dem SC Viktoria erwartete die Gelb-Blauen der Topfavorit auf die Meisterschaft in der A-Klasse 6. Doch auch Post II hatte sich viel für die neue Saison vorgenommen und war heiß darauf, dem Favoriten ein Bein zu stellen.

Die äußeren Bedingungen waren mit 36°C mehr als extrem. Trotzdem entwickelte sich von Anfang an ein gutes und schnelles A-Klassenspiel. In der ersten Halbzeit hatte der SC Viktoria zwar deutlich mehr Ballbesitz, der gesamte Defensivverbund der Gäste agierte aber hochkonzentriert und so erspielte sich das Heimteam nur ganze zwei nennenswerte Torchancen, eine wurde leichtfertig vergeben, die andere entschärfte Keeper Marthol in souveräner Manier. Anders die Gäste vom Ebensee. Sie spielten ihre Konter schnell und durchaus gefährlich. Vor allem Frank Kiendl machte über seine rechte Angriffsseite viel Alarm. Zählbares sprang bis zur Pause jedoch nicht heraus.

Nach dem Wechsel gelang es den Gästen mehr und mehr das Heft des Handelns in die Hand zu bekommen. Eroberte Bälle wurden besser behauptet und ein ums andere Mal gefährliche Angriffe eingeleitet. In der 53. Minute spielte Geiselbrecht den Ball flach in die Schnittstelle der Hintermannschaft der Gastgeber. Conraths startete im richtigen Moment, lief alleine auf Konrad zu und schob überlegt zum 0:1 ein. Nur drei Minuten später setzte Sidorov Babic ein, der aus ähnlicher Position wie zuvor Conraths zum 0:2 verwandelte. Der Favorit war mehr als nur angeknockt, die Beine wurden schwerer und schwerer, während die Gäste, mit der 2 Tore Führung im Rücken immer sicherer wurden und fortan Ball und Gegner kontrollierten. Als schon niemand mehr mit einem Tor rechnete, schlug Viktoria einen Freistoß hoch in den Fünfmeterraum der Gäste. Marthol wurde angegangen und konnte den Ball nicht festhalten. Der fällige Pfiff des Referees blieb aus und Dittrich konnte aus kurzer Distanz abstauben. Schiri Günaltan pfiff das Spiel gar nicht mehr an und so war der erste Dreier der Poster perfekt.

Vor allem die konzentrierte Defensivarbeit und die offensichtlich sehr gute Physis der Gäste, gepaart mit schnellen Kontern, waren Garant für den verdienten Sieg. Wenn in den nächsten Partien der Spielaufbau noch etwas mehr Struktur und weniger Hektik enthält, darf man einiges am Ebensee erwarten.

01. Spieltag (Hinrunde)
  Platz Verein
Spiele
G
U
V
Tore
Diff.
Pkt.
TSV Altenfurt II - DJK Eintracht Süd Nbg. 8 : 0   1 TSV Altenfurt II
1
1
0
0
8 : 0
8
3
SV Laufamholz II - Tuspo Nürnberg II 1 : 2   2 1. FC Trafowerk Nbg.
1
1
0
0
5 : 1
4
3
SpVgg Mögeldorf 2000 - Türk SV Gostenhof 1 : 5   2 Türk SV Gostenhof
1
1
0
0
5 : 1
4
3
ASN Nbg. Pfeil/Phönix - SpVgg Zabo Eintracht 0 : 1   4 Vatan Spor Nbg.
1
1
0
0
3 : 0
3
3
1. FC Trafowerk Nbg. - VfR Moorenbrunn 5 : 1   5 Post SV Nbg. II
1
1
0
0
2 : 1
1
3
Vatan Spor Nbg. - KSD Hajduk Nbg. 3 : 0   5 Tuspo Nürnberg II
1
1
0
0
2 : 1
1
3
SC Viktoria Nbg. - Post SV Nbg. II 1 : 2   7 SpVgg Zabo Eintracht
1
1
0
0
1 : 0
1
3
      8 SC Viktoria Nbg.
1
0
0
1
1 : 2
-1
0
      8 SV Laufamholz II
1
0
0
1
1 : 2
-1
0
  10 ASN Nbg. Pfeil/Phönix II
1
0
0
1
0 : 1
-1
0
  11 KSD Hajduk Nbg.
1
0
0
1
0 : 3
-3
0
      12 SpVgg Mögeldorf 2000 II
1
0
0
1
1 : 5
-4
0
  12 VfR Moorenbrunn
1
0
0
1
1 : 5
-4
0
  14 DJK Eintracht Süd Nbg.
1
0
0
1
0 : 8
-8
0
 
 
 
         
Saison
2012/2013
2. Spieltag