10. Spieltag
Saison
2012/2013
12. Spieltag
So, 21. Oktober 2012    
10. Spieltag
KSD Hajduk
1:2
Post SV II
15:00 Uhr Tore: 0:1 Conraths (10., Demleitner), 1:1 Trusk (67.), 1:2 Conraths (87.)
  KSD: Tarko, Dugic, Edenharter, Kraus, Kolinin, Racm, Schwer, Trusk - Belic, Bektovic
  PSV: Marthol (46. Lünemann), Geiger, Brenner, Maiwald, Hübner, Rittmann, Demleitner, Gruber, Geiselbrecht (75. Conraths), Conraths (46. Catanese, 89. Geiselbrecht), Babic
 
SR: Kotscher Rashed
Zuschauer: 70
  Besonderes: Lünemann hält Handelfmeter (90.) gelbe Karten: Demleitner (43.), Rittmann (52.)
 

Conraths und Lünemann avancieren zu den Matchwinnern

Die 2. Mannschaft der Posterer hatte es diesmal auswärts mit KSD Hajduk Nürnberg zu tun. Schon vor dem Spiel war klar, dass der Gegner eine kampfstarke Truppe hat und die durch das Publikum angeheizte Heimmannschaft bestätigte dies von Anfang an, indem sie die Posterer unter Druck setzte und teilweise sehr hart in die Zweikämpfe ging, was für den teilweise arg überforderten Schiedrichter nicht in den Griff zu bekommen war. Auch die verbalen Aktivitäten der Heimmannschaft schossen weit über das übliche Maß hinaus.

Aber nun zum Spiel: Die Posterer verpassten es von Beginn des Spiels an, der Mannschaft von Hajduk den Schneid abzukaufen und den Ball ruhig und kontrolliert laufen zu lassen, so dass sich ein kampfbetontes und schnelles, allerdings auch von vielen Fehlern durchzogenes Spiel entwickelte, das auch durch viele Freistöße geprägt war, wobei nicht immer klar zu erkennen war, wegen welchen Aktionen der Schiedsrichter für welche Mannschaft Freistoß pfiff. Immerhin gelang es den Gästen, kleine, präzise Konter zu setzen und Conraths konnte eine der sehr seltenen Gelegenheiten nutzen und in gewohnt sicherer Manier wieder einmal eiskalt zur Führung für die Post einschieben.

Die Poster Abwehr überstand dann einen weit geschlagenen Ball der Hausherren nach dem anderen und konnte mit der Führung im Rücken in die Pause gehen, wobei sie den Wermutstropfen hinnehmen musste, dass Torwart Marthol, der sich bei einem (über)motivierten Einstieg eines Stürmers verletzte, in der Kabine bleiben musste. Ersetzt wurde er durch einen Feldspieler, Philipp Lünemann.

Die zweite Halbzeit ging dort weiter, wo die erste aufgehört hatte und die Posterer schafften es nur phasenweise gegen die Spieler von Hajduk, von denen mindestens zwei einen Platzverweis wegen Tätlichkeiten verdient gehabt hätten, das Spiel in den Griff zu bekommen. Und so kam es, dass ein erneut langer Ball über die Abwehr geschlagen wurde und Geiger beim Klären nicht resolut genug zum Ball ging, was Trusk zum 1:1 nutzte. Sichtlich mitgenommen brauchten die Gäste ein paar Minuten, bis sie wieder einigermaßen geordnete Spielzüge zustande brachten, die Hausherren konnten die Unsicherheit aber nicht in Chancen ummünzen, da die Abwehr der Post im Großen und Ganzen sicher stand. Kurz vor Schluss war es erneut Conraths, der die Posterer in Führung brachte, als er allein vor dem Torhüter auftauchend den Ball zum viel umjubelten 1:2 versenkte.

Doch der größte Aufreger wartete erst noch. In der 90. Minute bekam Geiger den Ball im eigenen Strafraum und nahm diesen klar mit der Brust auf, um zu klären, als der Schiedsrichter pfiff und vermutlich als einziger auf dem Sigena-Sportplatz ein Handspiel gesehen haben wollte. Aller Proteste zum Trotz (selbst der Abdruck des Balls auf dem Trikot war noch sichtbar) legte sich Stürmer Trusk den Ball zurecht, scheiterte dann mit seinem Elfmeter aber am starken Ersatzkeeper Lünemann, der nicht nur in dieser Szene ein sehr guter Rückhalt der Gäste war, so dass die Post letztendlich glücklich gewann.

Für die Post waren es, nach der bitteren Niederlage der Vorwoche, ganz wichtige drei Punkte, die nur durch ein geschlossenes Auftreten und einen intakten Teamgeist und trotz einiger Ausfälle geholt werden konnten.

Bibo Geiger

 
11. Spieltag (Hinrunde)
  Platz Verein
Spiele
G
U
V
Tore
Diff.
Pkt.
Tuspo Nürnberg II - SC Viktoria 2 : 5   1 Vatanspor Nürnberg 10 9 1 0 49:10 39 28
ASN Pfeil/Phönix Nürnberg II - SV Laufamholz II 2 : 1   2 SC Viktoria 11 9 1 1 39:8 31 28
FC Trafowerk - TSV Altenfurt II 1 : 2   3 Türk SV Gostenhof 10 9 1 0 39:13 26 28
KSD Hajduk - Post SV Nürnberg II 1 : 2   4 Post SV Nürnberg II 10 8 0 2 29:20 9 24
Türk SV Gostenhof - VfR Moorenbrunn ausgefallen   5 ASN Pfeil/Phönix Nürnberg II 10 3 3 4 13:18 -5 12
DJK Eintracht Süd - Vatanspor Nürnberg 1 : 4   6 VfR Moorenbrunn 10 3 2 5 24:32 -8 11
SpVgg Zabo Eintracht - SpVgg Mögeldorf 2000 II 1 : 2   7 Tuspo Nürnberg II 10 3 2 5 11:22 -11 11
      8 DJK Eintracht Süd 11 3 2 6 25:37 -12 11
      9 FC Trafowerk 11 2 4 5 27:30 -3 10
  10 KSD Hajduk 10 2 3 5 19:24 -5 9
  11 TSV Altenfurt II 10 3 0 7 20:30 -10 9
      12 SV Laufamholz II 11 2 2 7 18:34 -16 8
  13 SpVgg Zabo Eintracht 11 2 2 7 17:33 -16 8
  14 SpVgg Mögeldorf 2000 II 9 2 1 6 18:37 -19 7
 
 
         
10. Spieltag
Saison
2012/2013
12. Spieltag