12. Spieltag
Saison
2012/2013
14. Spieltag
So, 04. November 2012    
13. Spieltag
Post SV II
6:3
VFR Moorenbrunn
14:30 Uhr Tore: 1:0 Babic (10.), 2:0 Gruber (14.), 3:0 Conraths (24.), 3:1 Ahmed (31.), 4:1 Marciano (42.), 5:1 Babic (53.), 6:1 Marciano (72.), 6:2, 6:3 Bauer (83., 84.)
  PSV: Luntz, Geiger, Hübner, Geiselbrecht (46. Maiwald), Pisch, Straffer, Rittmann, Babic, Marciano, Gruber (23. Sidorov), Conraths (46. Brenner)
  VFR: D. Weber, A. Weber, Steilers, Kraus, Brücker, Ahmed, Ismael (14. Bauer), Shamal, Lange, Müller, Rauch (72. Fenk)
 
SR: Mandak (1.FC Nürnberg)
Zuschauer: 50
  Besonderes: -
 

Souveräner Heimsieg gegen den VFR Moorenbrunn

 

Gegen Moorenbrunn mußte der Post SV witterungsbedingt auf den im letzten Jahr neu gebauten Kunstrasen ausweichen. Auf der gut zu bespielenden Plastikwiese vom Ebensee, entwickelte sich von Beginn an ein flottes, temporeiches Spiel auf Seiten der Poster. Die Gäste aus Moorenbrunn hatten von Beginn an wenig entgegenzusetzen, kämpften aber tapfer.

Den Torreigen für die Heimmannschaft eröffnete der wiedererstarkte Babic bereits in der 10. Minute. Nur vier Minuten später trug sich Christian Gruber in die Torschützenliste ein, zog sich bei der Aktion jedoch eine Zerrung zu und mußte zehn Minuten später ausgewechselt werden. In der 24. Minute wurde Conraths mit einem schönen Pass in die Schnittstelle der Gästeabwehr freigespielt und verwandelte in gewohnt sicherer Manier zum hochverdienten und bereits vorentscheidenden 3:0.

In der 31. Minute foulte der eingewechselte Sidorov seinen Gegenspieler hart an der Strafraumgrenze. Den fälligen Freistoß konnte Keeper Luntz nur abklatschen und Ahmed konnte aus kurzer Distanz zum 3:1 abstauben. Kurz vor der Pause kam Spielmacher Marciano, nach schöner Kombination im Strafraum, an den Ball und stellte den alten Abstand wieder her. Mit dieser sicheren und hochverdienten Führung ging es in die Pause.

Nach der Pause bot sich den Zuschauern zunächst das gleiche Bild. Strasser, Rittmann und Marciano beherrschten das Mittelfeld nach Belieben und Post erarbeitete sich Chance um Chance. Lediglich beim Torabschluß agierten die Gelb-Blauen nicht mehr mit der nötigen Ernsthaftigkeit und so wurde eine deutlich höhere Führung leichtfertig verspielt. Trotzdem gelang sowohl Babic als auch Marciano der jeweils zweite Treffer des Tages und zur 72. Minute führte der Post SV mit 6:1.

In den letzten zehn Spielminuten zeigte Post, mit der sicheren Führung im Rücken, sein anderes Gesicht. Man ging in keine Zweikämpfe mehr und ließ dem Gegner viel zu viel Raum. Der Doppelschlag durch Bauer in der 83. bzw 84. Minute war dennoch lediglich Ergebniskosmetik.

Mit dieser Leistung kann man guten Mutes in die zwei folgenden Spitzenspiele gegen Viktoria und Vatan Spor gehen und sich hoffentlich vor der Winterpause noch näher an die Aufstiegsplätze heranarbeiten.

 

 
13. Spieltag (Hinrunde)
  Platz Verein
Spiele
G
U
V
Tore
Diff.
Pkt.
ASN Pfeil/Phönix Nürnberg II - FC Trafowerk 4 : 1   1 Vatanspor Nürnberg 12 11 1 0 66:11 55 34
Post SV Nürnberg II - VfR Moorenbrunn 6 : 3   2 SC Viktoria 13 9 3 1 43:12 31 30
KSD Hajduk - SC Viktoria 3 : 3   3 Post SV Nürnberg II 13 10 0 3 38:28 10 30
DJK Eintracht Süd - SV Laufamholz II 3 : 3   4 Türk SV Gostenhof 11 9 2 0 40:14 26 29
SpVgg Zabo Eintracht – TSV Altenfurt II 2 : 2   5 ASN Pfeil/Phönix Nürnberg II 13 4 4 5 19:29 -10 16
Tuspo Nürnberg II – SpVgg Mögeldorf 2000 II ausgefallen   6 FC Trafowerk 13 3 4 6 32:35 -3 13
Türk SV Gostenhof – Vatanspor Nürnberg ausgefallen   7 KSD Hajduk 12 3 4 5 26:30 -4 13
      8 SpVgg Mögeldorf 2000 II 11 4 1 6 24:40 -16 13
      9 DJK Eintracht Süd 13 3 3 7 29:42 -13 12
  10 SpVgg Zabo Eintracht 13 3 3 7 23:38 -15 12
  11 VfR Moorenbrunn 12 3 2 7 30:42 -12 11
      12 TSV Altenfurt II 13 3 2 8 25:37 -12 11
  13 Tuspo Nürnberg II 12 3 2 7 12:32 -20 11
  14 SV Laufamholz II 13 2 3 8 24:41 -17 9
 
 
         
12. Spieltag
Saison
2012/2013
14. Spieltag