13. Spieltag
Saison
2012/2013
15. Spieltag
So, 11. November 2012    
14. Spieltag
Post SV II
3:3
Post SV II
12:00 Uhr Tore: 1:0 Marciano (9.), 1:1, 1:2 Misof (25., Handelfmeter, 35., Foulelfmeter), 2:2 Marciano (50., Handelfmeter), 3:2 Conraths (67.), 3:3 S. Dittrich (83.)
  PSV: Geiger, Straßer, Demleitner, Rittmann (46. Pisch), Hübner, Krekeler (46. Brenner), Gruber, Geiselbrecht, Conraths (73. Maiwald), Marciano, Babic
  SCV: Konrad, Baske (65. S. Dittrich), Kißkalt, Kremer, Misof, Schreiber, Sisak (46. Kraft), T. Dittrich, Restino, Kral, Bunduc
 
SR: Yücel
Zuschauer: 50
  Besonderes: rote Karte für Demleitner (25, absichtliches Handspiel im Strafraum)
 

Rassiges Spitzenspiel ohne Sieger...

Bei Dauerregen und 7° Celsius, empfing der Post SV II den punktgleichen Tabellennachbarn SC Viktoria. Beide Verfolger mußten unbedingt gewinnen, wollte man den Abstand auf die beiden erstplatzierten Teams von Vatan Spor und Türkisch SV Gostenhof verkürzen.

Es entwickelte sich von Beginn an eine hochklassige Partie, wobei die Poster nach kurzer Abtastphase das Heft des Handelns in die Hand nahmen. Bereits in der 9. Minute hebelte das Mittelfeld der Gastgeber die Gästeabwehr mit schnellem Kombinationsspiel aus, Conraths kam auf halblinks im Rücken der Abwehr zur Flanke und Marciano verwandelte volley zum 1:0.

Der SC Viktoria schien in der Folge leicht angeknockt und Post drängte auf das 2:0, bis zur 25. Minute: Viktoria schlug eine Ecke von rechts hoch in den Strafraum. Der folgende, wuchtige Kopfball wäre für Geiger unhaltbar gewesen. Auf der Linie versuchte Demleitner für seinen geschlagenen Keeper zu klären, spielte den Ball bei seinem Abwehrversuch aber deutlich mit Kopf und Hand. Der Schiedsrichter entschied sofort auf Strafstoß und mußte regelkonform Demleitner des Feldes verweisen. Den folgenden Elfmeter verwandelte Misof sicher zum schmeichelhaften 1:1 Ausgleich.

Nun war es die Heimmannschaft, welche sich erst einmal neu sortieren mußte, spielte man doch von nun an in Unterzahl. In der 35. Minute, Post hatte sich gerade von dem vorangegangenen Nackenschlag erholt, deutete Schiedsrichter Yücel erneut auf den ominösen Punkt. Strasser hatte das Trikot seines Gegenspielers regelwidrig im Sechzehner einem Textiltest unterzogen. Auch dieser Elfmeter ging völlig in Ordnung und erneut verwandelte Misof zur 1:2 Führung für Viktoria. Kurz vor der Pause hätte, der ansonsten fehlerfrei pfeifende, Yücel auch für Post einen Strafstoß pfeifen müssen, als ein Verteidiger Viktorias den Ball eindeutig mit dem Ellbogen mitnahm. Doch diesmal blieb der Pfiff zum Unmut der Poster leider aus.

Nach dem Wechsel sah man eine, trotz Unterzahl, furios kämpfende und stark aufspielende Heimmannschaft, die bereits in der 50. Minute den Spielstand egalisieren konnte. Kurioserweise fiel das Tor erneut nach einem Strafstoß wegen Handspiels. Marciano verwandelte sicher. Von der Unterzahl sah man in dieser Phase des Spieles nichts, im Gegenteil, Post machte den vermeintlichen Nachteil durch großen Einsatzwillen wett und so war die erneute Führung in der 67. Minute durchaus verdient. Babic setzte sich im Strafraum gegen zwei Gegenspieler durch und spielte den Ball zu Conraths, der aus kurzer Distanz einschob. Nur wenige Minuten später hämmerte Strasser den Ball an die Unterkante der Latte und kurz darauf scheiterte Babic aus kurzer Distanz, freistehend vor Keeper Konrad. Ein Treffer in dieser Phase wäre sicher spielentscheidend gewesen.

Ab der 80. Minute verlagerte sich das Spielgeschehen immer mehr in die Hälfte der Gelb-Blauen. Auf Seiten der Poster sah man die Kräfte mehr und mehr schwinden, kein Wunder, angesichts des frühen Platzverweises. In der 83. Minute verschätzte sich Keeper Geiger bei einer Flanke von rechts und der eingewechselte Sven Dittrich verwandelte freistehend zum 3:3 Ausgleich.

In den letzten Minuten spielten dann nur noch die Gäste. Angriffswelle auf Angriffswelle brandete in Richtung Poster Gehäuse. Mit viel Glück überstanden der Post SV diese letzten Minuten und so kann man alles in allem von einem leistungsgerechten Unentschieden sprechen, welches nüchtern betrachtet für beide Mannschaften zu wenig ist.

 

 
14. Spieltag (Rückrunde)
  Platz Verein
Spiele
G
U
V
Tore
Diff.
Pkt.
Post SV Nürnberg II - SC Viktoria 3 : 3   1 Vatanspor Nürnberg 13 11 1 1 67:13 54 34
Tuspo Nürnberg II - SV Laufamholz II ausgefallen   2 SC Viktoria 14 9 4 1 46:15 31 31
VfR Moorenbrunn - FC Trafowerk ausgefallen   3 Post SV Nürnberg II 14 10 1 3 41:31 10 31
DJK Eintracht Süd - TSV Altenfurt II ausgefallen   4 Türk SV Gostenhof 11 9 2 0 40:14 26 29
Türk SV Gostenhof - SpVgg Mögeldorf 2000 II ausgefallen   5 KSD Hajduk 13 4 4 5 28:31 -3 16
KSD Hajduk - Vatanspor Nürnberg 2 : 1   6 ASN Pfeil/Phönix Nürnberg II 13 4 4 5 19:29 -10 16
SpVgg Zabo Eintracht - ASN Pfeil/Phönix Nürnberg II ausgefallen   7 FC Trafowerk 13 3 4 6 32:35 -3 13
      8 SpVgg Mögeldorf 2000 II 11 4 1 6 24:40 -16 13
      9 DJK Eintracht Süd 13 3 3 7 29:42 -13 12
  10 SpVgg Zabo Eintracht 13 3 3 7 23:38 -15 12
  11 VfR Moorenbrunn 12 3 2 7 30:42 -12 11
      12 TSV Altenfurt II 13 3 2 8 25:37 -12 11
  13 Tuspo Nürnberg II 12 3 2 7 12:32 -20 11
  14 SV Laufamholz II 13 2 3 8 24:41 -17 9
 
 
 
         
13. Spieltag
Saison
2012/2013
15. Spieltag